Die Nutztier-Arche auf dem Ziegenhof im Wiesengrund
In Malente,  Landpartie,  Natur pur

Die Nutztier-Arche in Malkwitz – Ein Besuch auf dem Bio-Ziegenhof

In der Nutztier-Arche in Malkwitz bei Malente finden seltene Arten ein neues Zuhause. Und was für eins! Für die Bentheimer Schweine, Hinterwälder Rinder oder Pommernenten etwa gibt es artgerechte Ställe mit viel Heu. Vor der Tür liegen saftige Blumenwiesen, kleine Teiche oder Schlammkulen. Jedem Tier das Seine. In direkter Nachbarschaft suhlt sich ein Schwein im Matsch während Ziegen durch den Dreck hüpfen, um so schnell wie möglich und irgendwie sauberen Fußes auf die Wiese zu gelangen. Auf dem “Ziegenhof im Wiesengrund” sind alle Tiere glücklich – bis an ihr Lebensende.

Die Nutztier-Arche liegt mitten im Grünen
Der Bauernhof liegt in einer Senke umgeben von großen Weideflächen bis zum Waldrand.
Der Traum vom eigenen Hof

Und das Lebensende kommt bestimmt. Denn der Biohof züchtet nicht nur besondere Nutztierrassen, er verwertet sie auch. Angefangen hat alles 2006 mit einer kleinen Herde Ziegen, die Dirk Lorenzen anschaffte, als er den Hof seiner Eltern übernahm. Für den gelernten Maurer ging ein Traum in Erfüllung und seine Frau Bärbel stieg begeistert mit ein, sagte dem Büroleben auf Nimmerwiedersehen. In der Arche Warder, ein sehr schöner Landschaftstierpark in Schleswig-Holstein, indem seltene Nutz- und Haustierrassen zu besichtigen sind, machte sich das Paar schlau. Neben Ziegen fanden sie auch gefallen an anderen Tierrassen und erweiterten ihren Hof Jahr für Jahr um neue, besondere Tiere.

Die Nutztier-Arche bietet auch Kühen ein Zuhause
Nach der Geburt bleiben Kuh und Kalb zusammen. Und selbst der Bulle steht mit auf der Weide. Eine echte Seltenheit.
Auch die nächste Betreiber-Generation liebt die Nutztier-Arche
Sohn Felix liebt das Bauernleben. Für den 16jährigen ist klar, dass er sein Leben auf dem Hof verbringen will.
Die ganze Familie packt mit an

Die ersten Jahre erwiesen sich als schwierig. Es gab Rückschläge, aus denen jedoch neue Wege erwuchsen. Inzwischen ist der kleine Hof gut aufgestellt und betreibt eine Käserei, verkauft Naturkosmetikprodukte, bietet Urlaub im Zirkuswagen an und hat den Verein “Bauernhof erleben e.V.” gegründet. Auch Besichtigungen sind nach Voranmeldung möglich. Und die machen richtig Spaß. Gummistiefel nicht vergessen!

Betreiber-Sohn Felix kennt jedes Tier beim Namen
Felix kennt jedes Tier beim Namen.

Arbeit gibt’s genug auf der Nutztier-Arche. Der 16jährige Felix hilft seitdem er laufen kann. Die Berufswahl steht fest: Er möchte nach der Lehre auf dem Hof seiner Eltern arbeiten. Was Besseres kann er sich nicht vorstellen.

Auf der Nutztier-Arche findet man auch Pommersche Landschafe
Die rauwolligen "Pommerschen Landschafe" sind die scheusten Tiere auf dem Hof und lassen sich nur von Bärbel Lorenzen heranlocken.
Auf der Nutztier-Arche findet man viele selten gewordene Rassen
Ein echtes Schlappohr: Das "Meißner Widderkaninchen" auf Tour.
Erst essen dann toben heißt es für die Kaninchen
Auch diese süßen Kleinen dürfen umherlaufen, aber erst nach dem Essen.
Auf der Nutztier-Arche fühlt sich auch Familie Ziege wohl
Familie Ziege wartet auf Auslass. Gleich geht's raus auf die Wiese, wie jeden Tag. Das ganze Jahr lang.
Hütehündin Finja kümmert sich auf der Nutztier-Arche um alle Tiere
Hütehündin Border Colli Finja kümmert sich um alle Tiere. Wenn eines ausbüxt, zum Beispiel in den Wald, holt sie es zurück, leitet es zurück in den Stall. Garantiert. Zuletzt ist ihr das sogar bei einem der Nachwuchskaninchen gelungen.
Schwein Whity fühlt sich im Matsch sauwohl
Whity fühlt sich sauwohl im Matsch.
Auf der Nutztier-Arche ist immer mal wieder Zeit für Streicheleinheiten
Jedes der Bentheimer Schweine hat sein Eigenheim und freut sich über Besuch von Felix. Schweine lieben es übrigens gekrault zu werden.
Der Truthahn der Nutztier-Arche ist Chef im Hennen-Ring
Der Truthahn ist Chef von rund 20 Sundheimer Hennen. Showact: Morgens stolziert man aus dem rollbaren Stall über die Rampe ins Grüne.
Auf der Nutztier-Arche bleiben Kuh und Bulle ihr ganzes Leben beieinander
Lebenspartner: Bulle und Kuh verbleiben ihr ganzes Leben beieinander.

Wollt ihr mehr über den Ziegenhof im Wiesengrund und das Konzept der Nutztier-Arche erfahren? Dann besucht die Webseite hier: www.ziegenhof-im-wiesengrund.de

Dort lernt ihr alles über seltene Tierrassen, über Patenschaften und Schweine- oder Rinderleasing.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn direkt mit deinen Freunden!